Bilder der Woche 2022
KW12 - Und Los!

Bei frühlingshaften Wetter starteten wir am vergangenem Wochenende in die Saison 2022. Anders als in den letzten Jahren , konnten wir wie geplant Ende März anfangen zu fliegen.
Außerdem sind einige Mitglieder bereits mit Flugzeugen in Gebirgen unterwegs.

Zunächst wurden die üblichen Überprüfungsflüge aller Piloten mit Fluglehrern gemacht.An der Vegetation kann man erkennnen, dass es noch früh im Jahr ist.Schulungsdoppel- und einsitzer sind bereits am Start. Der Motorsegler kommt frisch aus der Winterwartung.
Zunächst wurden die üblichen Überprüfungsflüge aller Piloten mit Fluglehrern gemacht.An der Vegetation kann man erkennnen, dass es noch früh im Jahr ist.Schulungsdoppel- und einsitzer sind bereits am Start. Der Motorsegler kommt frisch aus der Winterwartung.
 
Endanflug auf die "24". Die Ls4 wartet auf den ersten Einsatz in der Saison.Während die ASK21 im LAndeanflug ist, bereitet sich Michi auf einen FLug mit der ASK23 vor. Nach unzähligen Stunden die Nico mit Lötkolben in der Werkstatt verbracht hat, freut er sich nun wieder in der Luft zu sein.
Endanflug auf die "24". Die Ls4 wartet auf den ersten Einsatz in der Saison.Während die ASK21 im LAndeanflug ist, bereitet sich Michi auf einen FLug mit der ASK23 vor. Nach unzähligen Stunden die Nico mit Lötkolben in der Werkstatt verbracht hat, freut er sich nun wieder in der Luft zu sein.
 
Alle unsere Flugzeuge sind seit diesem Winter mit Blitzern ausgestattet und verbessern die Sichtbarkeit deutlich.Wie schon in früheren Jahren sind unsere Mitglieder Thomas Seiler und Rolf Struckmeyer mit dem Arcus T 2A im Fliegerlager der Akaflieg Frankfurt in La Cerdanya (Pyrenäen). Bisher waren nur verhältnismäßig platznahe Flüge möglich. Das Wetter ist für die Verhältnisse vor Ort in diesem Jahr  ungünstig für die erhofften langen Strecken oder Wellenflüge in große Höhen.
Alle unsere Flugzeuge sind seit diesem Winter mit Blitzern ausgestattet und verbessern die Sichtbarkeit deutlich.Wie schon in früheren Jahren sind unsere Mitglieder Thomas Seiler und Rolf Struckmeyer mit dem Arcus T 2A im Fliegerlager der Akaflieg Frankfurt in La Cerdanya (Pyrenäen). Bisher waren nur verhältnismäßig platznahe Flüge möglich. Das Wetter ist für die Verhältnisse vor Ort in diesem Jahr ungünstig für die erhofften langen Strecken oder Wellenflüge in große Höhen.
 
Trotzdem sind die Pyrenäen immer wieder ein großartiges Erlebnis. Alex und Rose sind mit unserem Arcus in Süd-Frankreich...und genießen schöne Flüge in großen Höhen.
Trotzdem sind die Pyrenäen immer wieder ein großartiges Erlebnis. Alex und Rose sind mit unserem Arcus in Süd-Frankreich...und genießen schöne Flüge in großen Höhen.
 


Fotos von Ilona, Alex, Lucas, Timo und Rolf - herzlichen Dank!

zurück zur Auswahl